Willkommen bei den kleinen Kumpels!

Angstfrei macht glücklich!!!

Das ist so ganz grob die Quintessenz meiner Erfahrung, seit ich November 2009 meine tierpsychologische Praxis eröffnet habe. War´s der Zufall oder die Vorsehung? Egal, mein Weg führte mich zum Hauptthema "Angst".
Das liegt auch daran, dass ich Schwimmtraining gebe, seit meine beiden Kinder anfingen zu schwimmen. Ich merkte schnell, dass ich ein Händchen für Angst-Kandidaten habe und diese Kinder bei mir mit Spass lernen, ihre Angst zu überwinden.
Das Herz geht mir auf, wenn ich sehe, wie Tiere oder Kinder jetzt glücklich und befreit spielen können, wo das vorher vor Angst nicht möglich war.

Die Sprachen von Tier und Mensch sind sich manchmal unerwartet ähnlich, oft unterscheiden sie sich aber ganz entschieden. Das kann zu Mißverständnissen führen, die beide Seiten unzufrieden oder auch unglücklich machen können.
Ihr Tier achtet normalerwiese auf ganz andere Dinge, als Sie (denken)! Ich würde mich freuen, Ihnen behilflich sein zu dürfen, Ihren Liebling besser zu verstehen und von ihr / ihm selbst besser verstanden zu werden.

Die Angst kleiner Hunde

Leistungen

Meine Ratschläge sollen bewirken, dass:

  • die erwünschten Verhaltens-Veränderungen von Dauer sind, dass
  • keine schädlichen Nebenwirkungen auftreten und dass
  • sich die Beziehungen verbessern (z.B. zw. Mensch und Tier).

Aversive Reize (wie Strafen, Erschrecken, Druck o.ä.) sind nicht dazu in der Lage, auch nur eines der drei Kriterien zu erfüllen. Oft ist sogar das Gegenteil der Fall.

Daher ist meine bevorzugte Vorgehensweise konsequente positive Verstärkung (inkl. Clickertraining).

Aus leidvoller Erfahrung möchte ich klar stellen, wie meine Dienstleistung NICHT aussieht:

ich komme zu Ihnen, mache eine Stunde irgendwas mit dem Hund oder der Katze, und danach funktioniert er / sie.
Das wäre schön, sehr bequem und für alle Seiten befriedigend - nur leider klappt´s so nicht...

Aber so sieht es gut aus:

Ich gebe Ihnen Ratschläge, was an Ihrem Verhalten und Umgang mit Ihrem Tier Sie ändern und dann auch beibehalten müssen, damit eine nachhaltige Besserung eintreten kann - die Umsetzung und die Konsequenz des Trainings liegen dann aber in Ihrer Hand. Was Sie mit meinen Ratschlägen anfangen und / oder wie oft Sie mich konsultieren möchten, bleibt Ihnen überlassen. Erfahrungsgemäß beläuft sich das erste Gespräch auf ca. 2 Stunden.

Das können Sie von mir bekommen, wenn Sie wollen:

  • Fallerhebung (Besuch bei Ihnen zu Hause, ausführliches Gespräch, Fotos machen)
  • Auswertung der Beziehung von Besitzer und Hund / Katze und der Körpersprache des Tieres - was kommuniziert es eigentlich?
  • Ausarbeitung, Besprechung und Erklärung des individuellen Therapie- / Trainigsplans
  • Dabei berücksichtige ich die Erfahrungen, die Tier und Mensch schon miteinander gemacht haben, ebenso wie den genetischen Hintergrund: also sowohl die beteiligte/n Rasse/n, als auch - und das wird oft unterschätzt - den angeborenen, ganz individuellen Charakter des einzelnen Tieres. Was nämlich bei einem robusten, selbstbewussten Labradormischling gute Resultate erzielen kann, wirkt sich unter Umständen bei einem scheuen, zurückhaltenden Border Collie verheerend aus.
  • Theoretische und praktische Unterstützung im Einzeltraining, solange dieses gewünscht wird.

Manchmal haben wir Menschen nicht die Möglichkeit, den Grund eines Problems heraus zu finden, da unsere Sinnesorgane ja wesentlich eingeschränkter als die der Tiere sind. Z.B. wenn sich eine Katze immer wieder die Pfoten aufbeißt, weil das Geräusch des Wäschetrockners im Keller ihr so zu schaffen macht... In solchen Fällen kann es helfen, direkt mit dem Tier zu kommunizieren.
Auch bei Fragen, die Sie an Ihr Tier haben, helfe ich Ihnen gerne...

Kinder lieben ihre Tiere über alles und sind glücklich, wenn sie etwas mit ihnen machen können. Abhängig vom Wissensstand und dem Temperament von Kind und Tier harmonieren die Bedürfnisse beider unterschiedlich gut. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ein Kind sich mit seinem Liebling beschäftigen kann, so daß beide zueinander Vertrauen und miteinander Spaß haben können.

Besuch in einer Kindergartengruppe oder Schulklasse
Dari und auch unsere beiden Clicker-Katzen Tami und Loki haben schon Schulklassen besucht und Kindern gezeigt:

  • wie Hunde und Katzen sich in ungewohnten Umgebungen verhalten,
  • wie sie sich mitteilen,
  • was sie alles lernen (und auch vorführen) können,
  • wie man sich ihnen am allerbesten nähert, wenn man sie streicheln oder füttern möchte,
  • wie man Tiere belohnt (z.B. ist Streicheln durch Fremde eher Stress für das Tier als eine Belohnung),
  • wie man sein Tier so erziehen kann, dass es von alleine ankommt, um noch mehr Training einzufordern...

Training ihres "kleinen Kumpels"

Sehr gerne bringe ich Ihnen bei, wie Sie mit ihrem Hund oder ihrer Katze (meine sind ganz scharf darauf!) clickern. Meine Erfahrung ist: die Tiere lieben es. Und die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Vierbeiner verbessert sich nebenbei während Sie miteinander Spaß haben...

Meine Vita

Reiki
Einweihung in den 1. Reiki-Grad in der Spirituellen Schule Stefan Bratzel in Rastatt am 15. und 16. Juni und in den 2. Reiki-Grad am 19. und 20. Oktober 2013.

Tierkommunikatorin
Nachdem der Einführungskurs für Tierkommunikation im 25. / 26. Januar 2013 bei Steffi Winter in Wiesenbach gezeigt hat, dass ich Zugriff auf diese Verständigungsart habe, übe ich die erworbenen Techniken auch zuhause bzw. während meiner Tätigkeit weiter.

Tierpsychologin (ATN)
Abgeschlossenes Fernstudium der Tierpsychologie / Tierverhaltenstherapie an der Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN AG) in Rüti in der Schweiz mit den Schwerpunkten Hunde und Katzen. Seitdem selbständig tätig (November 2009).

Diplom-Biologin
Abgeschlossenes Hochschulstudium der Biologie an der Universität Kaiserslautern.
Schwerpunkte: Humanbiologie, Zoologie, Zellbiologie und Psychologie.

Bisherige Erfahrungen mit Tieren
Während meiner Kindheit hatten wir vier Hunde: zwei Mittelschnauzer (Berta und Liesel), einen Kromfohrländer und einen Airedale Terrier. Mein schönstes Geburtstagsgeschenk waren die Leine und das Halsband des Airedales zu meinem 10. Geburtstag. Ab diesem Zeitpunkt war ich für Lotte verantwortlich.
Vier Tage später bekam meine Schwester die Verantwortung für die Kromfohrländerin Betta übertragen.
Auf ihre jeweils eigene Art waren Lotte (geduldig und souverän) und Betta (intelligent und sensibel) für meine Schwester und mich prägend. Beide wollten wir schon immer einen Beruf mit Tieren ergreifen. (Meine Schwester ist Tierpflegerin und Tierärztin.)

Weiterhin hatte ich einen weißen Wellensittich (Flecki), diverse Wirbellose (Schnecken, Würmer, Mai- und Marienkäfer), während des Studiums eine zahme Ratte (Gismo), eine zunehmende Anzahl Nymphensittiche (von Zazu über Sina bis hin zu ihren Nachkommen) und seit dem Zusammensein mit meinem Mann auch Katzen: Mikesch (ausgezogen nachdem unser zweites Kind auf der Welt war - Paul und Nele zusammen waren Mikesch wohl zu stimmgewaltig), Flitzer und Lucy (zu unserer großen Trauer beide im Sommer 2007 gestorben).

Vierbeiner zur Pflege: Turnierpferd Rico und die Hunde Wuschel, Chaja und natürlich Paul.

Unsere aktuellen Kumpels
Im Moment leben bei uns: der Havaneser Dari, die zwei Katzen-Schwestern Tami und Loki, mehrere Goldfische und Elritzen sowie eine nicht immer ganz übersichtliche Anzahl (da freilebend in und um unseren Garten) an Molchen, Fröschen, Eidechsen, Igel, Teichmuscheln, Wasserschnecken, diverse Vögel und vermutlich Marder. Im Gegensatz zu den ersten drei Tieren weigern sich die letztgenannten allerdings hartnäckig, irgendwelche Kunststücke erstens einzustudieren und zweitens auf Verlangen dem entzückten Publikum vorzuführen. Erschütternd! 

Preise

Basis

60,- €

pro Stunde

Beratungen

Training

Gespräche

Addons

30,- €

zusätzlich zum Erstgespräch

Fallerhebung

Problemanalyse

Erstellung eines Trainings- / Therapieplans -
falls dies gewünscht wird

Kids

30,- €

45 Minuten

Besuch einer Kindergruppe mit unseren Tieren

Tools

zum Selbstkostenpreis

Hilfsmittel, Bücher, Erziehungshilfen u.ä.

Anfahrt

Wiesloch und angrenzende Orte kostenfrei

weitere Kilometer: 0,50 € / km

Aufgrund Kleinunternehmer-Regelung (§19 UStG) wird die Mehrwertsteuer nicht extra ausgewiesen.

Kontakt

Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

 Anja Weinmann - Bannholzweg 13 - 69168 Wiesloch

 anja.weinmann@kleinekumpels.de

 06222/3829100